Arte e Musica

concert.jpg

Kategorie: A WA KE A WA KE – Remember who you are

3. Oktober 2012
15:00 –

Myrdhin (Bretagne) und Jochen Vogel (Deutschland)

Hier treffen tatsächlich Welten aufeinander, obwohl es zunächst gar nicht so scheint. Beide Künstler spielen das gleiche Instrument, tatsächlich fast baugleiche Repliken der irischen Sirr-Harp, gebaut vom Wendländer Harfenbauer Frank Sievert. Beide spielen mit Fingernägeln auf Bronzesaiten wie die alten irischen Barden. Beide singen. Beide schreiben Musik. Beide bewegen sich zwischen Tradition und Moderne.
Doch schon beim ersten Ton kommt kein Zweifel auf, wer da spielt: hier Myrdhins spinettartiger Klang m

it vollen Akkorden und der Lust an Arpeggio und Glissando, dort Jochen Vogels filigranes Melodiespiel, spartanische offene Harmonien und seine Freude an Rhythmus und tiefem Bass.
Hier die volltönende Stimme des Bretonischen Barden, der gelegentlich doch gern klingt wie ein moderner Französischer Chansonnier, dort Vogels Gesang zwischen lässigem Erzählton und Gefühlsausbruch.
Sind so schon die Solopartien dieses Konzerts kleine Entdeckungsreisen, dürften selbst die beiden Harfenisten gespannt darauf sein, was denn passiert, wenn zum Ende des Konzerts die Welten wirklich aufeinander treffen und vielleicht gar unbekanntes Terrain betreten wird....

Bleibt nur noch, Preise und Verdienste der Künstler zu loben und ein paar berühmte Namen zu nennen: Jochen Vogel ist Gewinner der Trophée Carolan und hat schon mit und für Charlie Mariano, Thijs van Leer uvm. gearbeitet. Myrdhin ist u. a. Träger des Triskell d'Or, Gründer und Präsident der jährlichen Rencontres de la Harpe in Dinan und Harfenist des Afro-Celt Sound System.

Freies Institut Kaiserberg
Schweizer Straße 9
Duisburg
http://maps.google.com/maps?z=16&daddr=Schweizer+Straße+9++Duisburg+NRW+47058+

iCal

    Kommentare sind deaktiviert.